Brenne ich überhaupt?

Ich würde sagen: nein, ich brenne nicht. Ich habe ein Feuer in mir, das ich weitergeben möchte. Heute brennt jeder und jede für etwas, und das ist ok für diese Menschen. Meine Flamme ist sanft, und ich glaube, das ist auch meine Persönlichkeit. Wobei ich auch ganz schön abgehen kann, nur keine falschen Vorstellungen von mir bekommen 😉

So, und was nährt nun diese Flamme? Sie wurde entzündet, als ich in der Grundschulzeit das erste mal von griechischen Göttern gehört habe. Wie faszinierend die waren! Zeus, und Athene, Hera, und dann kam noch Odysseus dazu, der diese irre Fahrt gemacht hatte. Ich war “gehooked”, wie man so schön sagt.

Moni mit Hund 226x300 - Wofür brenne ich?

Von der Götterwelt der Griechen war der Weg zur Arthur-Legende und Merlin nicht weit, und ich war der Tafelrunde verfallen.

Mit 13 Jahren habe ich dann die “Nebel von Avalon entdeckt” und mich parallel in Irland verliebt. Ob da wohl Magie im Spiel war, dass ich jetzt mit einem Iren verheiratet bin? Wer weiß….

Auf alle Fälle bin ich in meinen literarischen Ausflügen auch immer wieder Ceridwen begegnet, die ja immerhin Merlin zur Welt brachte, und in dieser Geschichte spielt auch der Kessel – englisch Cauldron – eine große Rolle.

Wunderbar, dann ist das ja auch schon die perfekte Überleitung zum Cauldron of Colour – dem Kessel der Farben 🙂

Seit ich mich erinnern kann, habe ich immer schon Freude an Farbe gehabt. Der Kunstunterricht in der Schule war leider selten motivierend genug, diese Freude zu verfolgen, also wanderte dieses Interesse immer wieder in den Hintergrund, um alle paar Jahr in anderen Formen wieder hervorgeholt zu werden. So ging es von Seidenmalen über kleine Acryl-Bilder zu Versuchen in Aquarellmalen, um dann über das Hobby Stricken und Spinnen ins Färben von Wolle und Wollfasern wieder zurück zum Malen zu führen.

Im Januar 2012 fand ich auf Facebook Effy Wild wieder, die ich Jahre vorher schon durch einen Podcast “kennengelernt” hatte, und mit einem Gefühl von „das ist der richtige Weg“ hat sie mich mit Art-Journalling, ein Kunst-Tagebuch mit Bildern zu führen, bekannt gemacht. Anleitung und Inspiration gibt es zur Genüge im weltweiten Netz, so dass es von hier nur ein kleiner Sprung wieder zum Ausgangspunkt der Malerei war.

Wenn ich es auf einen Punkt bringen müsste, dann waren und sind meine Lehrerinnen waren Frauen, die auf einer ähnlichen Wellenlänge wie ich sind, und Kunst und Kreativität zur eigenen Entwicklung und Introspektive nutzen, und die Erfahrungen daraus mit anderen teilen.

Interesse an persönlicher Entwicklung und Heilung im Sinne von Heil-werden / wieder Ganz-Werden begleitet mich schon seit meiner Jugend, und über die Jahre habe ich viel Inspiration, Wissen und Erfahrung angesammelt.

Somit wären also die Haupt-Brennstoffe für meine innere Flamme gefunden. Meine Liebe zu Göttinnen-Geschichten und Farben.

Vor kurzem habe ich mich innerhalb einer Runde vorgestellt, und auf die Frage, was ich denn so male, war die Antwort: ich hüpfe von Abstrakt über Gesichter zur ein oder anderen Blume. Aber bei allem, was ich auf Papier oder Leinwand bringe, ist ein Teil der Dinge, die mich im Innern beschäftigen, verarbeitet. Und genau das möchte ich Dir und anderen ermöglichen. Mit der ruhigen, sanften Flamme, die in mir alles aufnimmt und verändert. Die Flamme, die ich gerne in Dir entzünden möchte.

 

pssst: wenn Du ab und zu kleine Inspirationen von mir möchtest, um den Funken in Dir auch zu einer Flamme oder sogar zu einem Feuer zu machen, dann klick hier und melde Dich zu meinen Inspirations-Zauberworten an 🙂

Wenn ich also nicht gerade am Rechner sitze und im Vollzeitjob Mails beantworte und Rechnungen anweise, oder zu Hause in der Freizeit an der Webseite oder dem Blog bastle, dann findet man mich entweder mit einem Artjournal in der Hand, oder vor einem Bild, das zum Leben erweckt werden will. Oder auch gemütlich auf der Couch, Hund neben mir angekuschelt und ein Buch – meist Fantasy, ich liebe die Skulduggery Pleasant-Reihe von Derek Landy (ha! ein Ire!) – in der Hand.

Jacko im Biergarten
Menü schließen